Zweck des Vereins

Als Trägerschaft des Agglomerationsprogramms Basel koordiniert der Verein Agglo Basel die Raumentwicklung im trinationalen Raum Basel. Er erarbeitet alle vier Jahre ein Agglomerationsprogramm , das beim Schweizer Bund zur Mitfinanzierung eingereicht wird. Die hierfür zuständigen Mitglieder des Vereins erarbeiten in enger Abstimmung eine nachhaltige Entwicklungsplanung für die Bereiche Siedlung, Verkehr und Freiraum.

Neben der Planung des Langsamverkehrs, des öffentlichen Verkehrs und des motorisierten Individualverkehrs im Rahmen des Agglomerationsprogramms liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung der trinationalen S-Bahn Basel. Mit einem hohen Takt und grenzüberschreitenden Durchmesserlinien bildet sie neben den Strassennetzen das verkehrliche Rückgrat der trinationalen Agglomeration Basel. Der Verein erarbeitet mit den verantwortlichen Mitgliedern die zukünftigen Angebotskonzepte der trinationalen S-Bahn und koordiniert die Zusammenarbeit zwischen den involvierten Partnern. Er wirkt insbesondere darauf hin, dass sich der Ausbau der Bahninfrastruktur nach den Bedürfnissen des S-Bahn-Angebotes richtet.

Mit seinen Aktivitäten leistet der Verein Agglo Basel einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung und Förderung der Lebensqualität und zur Steigerung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit in der trinationalen Agglomeration Basel. Gleichzeitig bietet er seinen Mitgliedern die Möglichkeit, Aufgaben im Bereich der Raum- und Infrastrukturentwicklung gemeinsam und koordiniert anzugehen.

Weitere Themen