Die Trinationale Agglomeration Basel

Die Agglomeration Basel ist die einzige tri­nationale Agglo­meration der Schweiz und hat sich deshalb bei der koordinierten Sied­lungs- und Verkehrs­entwicklung besonderen Heraus­forderungen zu stellen.

Das Bundesamt für Statistik (BfS) definierte im Jahr 2000 auf der Basis der Volkszählung die Agglomerationen der Schweiz. Bei Zentren, deren Einzugsgebiet über die Landesgrenzen hinaus reicht, wurden die Gemeinden im Ausland miteinbezogen. Die trinationale Agglomeration Basel umfasst demnach 127 Gemeinden. Davon liegen 53 im Südelsass und Südbaden und 74 in der Schweiz, verteilt auf die Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Aargau und Solothurn. Das gesamte Einzugsgebiet umfasst rund 700‘000 Einwohner. Laut aktuellen Prognosen wird die Einwohnerzahl der Agglomeration Basel bis zum Jahr 2030 auf über 800‘000 steigen.