Pressespiegel

Auf unserer News-Seite finden Sie Berichte der regionalen und überregionalen Medien über die Tätigkeiten in den Aufgabenbereichen Aggloprogramm und trireno und über die Aktivitäten des Vereins Agglo Basel.

Badische Zeitung, Deutschland

Emanuel Barth stellt im Gemeinderat die geplante Infrastruktur des Bahnnetzes in und um Basel vor.

Badische Zeitung, Deutschland

Bern will Nachweis für Nutzen.

Badische Zeitung, Deutschland

Schweizer Regierung übernimmt für die Fortschreibung des Agglomerationsprogramms Basel eine zentrale Forderung der Region.

Basler Zeitung, Schweiz

Für den dritten Ausbauschritt im Agglomerationsverkehr ab 2019 soll die Region Basel gemäss Bundesratsbeschluss Beiträge von rund 110 Millionen Franken erhalten.

Aargauer Zeitung, Schweiz

Der Bundesrat bleibt dabei: Für das neuste Agglomerationsprogramm Aargau-Ost gibt er keine Mittel. Trotzdem fliessen über 100 Millionen Franken in den Aargau.

bz Basel, Schweiz

Für den dritten Ausbauschritt im Agglomerationsverkehr ab 2019 soll die Region Basel gemäss Bundesratsbeschluss Beiträge von rund 110 Millionen Franken erhalten. Neu als prioritäres A-Projekt aufgenommen wurde der Vollanschluss Aesch.

DNA, France

Une nouvelle phase s'ouvre pour le projet de raccordement ferroviaire de l'EuroAirport à compter de ce jeudi. Les études sommaires préalables à l'enquête publique s'achèvent avec le lancement d'une concertation publique qui court jusqu'au 12 octobre. Des réunions publiques sont prévues la semaine prochaine, et un site internet a été créé spécialement pour l'occasion : www.eapbyrail.org

Basler Zeitung, Schweiz

Wer sein Fahrzeug beim Bahnhof abstellt, bezahlt 14 Stunden lang keine Gebühren.

Badische Zeitung, Deutschland

Beim Dorfgespräch zeigte Stephan Dilschneider auf, welche Beiträge Einwohner mit ihrem Verhalten für die Zukunft leisten.

Verlagshaus Jaumann, Deutschland

Die Gemeinden Binzen, Kandern, Malsburg-Marzell, Rümmingen, Schallbach und Wittlingen erarbeiten in einem gemeinsamen Prozess, wie das Kandertal künftig gestaltet werden soll. Der Regionalverband Hochrhein Bodensee gibt mit dem Regionalplan die übergeordneten Leitlinien der räumlichen Entwicklungsmöglichkeiten vor: